Schweinstaler Sandstein


Im Steinbruch springen sofort die beiden Hauptabbauhorizonte ins Auge. Die untere Bank ist bis ca. 6 m mächtig und weist Nuancen von hell- bis dunkelrot auf. Die mit 3 - 4,5 m mächtige obere Bank zeigt neben rot mehr die gelblich-weißen Farbtöne. Dazwischen befindet sich ein 1 - 2 m mächtiger Horizont feinkörnigen Sandsteins und Schluffsteine.

In diesem Horizont finden sich häufig so genannte Rippelmarken; hierbei handelt es sich um wellenartige Strukturen auf den Schichtflächen, die belegen, dass die Schichten durch fließendes Wasser entstanden sind.
Luftbild unseres Steinbruchs im SchweinstalSedimentstrukturen (Rippelmarken)
ZurückVor